mars-news.de Deutsch English

Die dritte Wiederentdeckung, 2003

Die neue Zentrumsberechnung basiert auf der digitalen ETOPO2 Höhenkarte in einer Auflösung von 2', auf der Erdoberfläche 3,7km pro Bildpunkt entsprechend.

Mittels eines einfachen numerischen Verfahrens zur Maximumsuche, genannt Bergsteigen (Hillclimbing), kann mit einem heute üblichen PC das geographische Zentrum innerhalb weniger Minuten bestimmt werden.

Das Datenmaterial der ETOPO2, die nicht nur die Umrisse der Landflächen darstellt, sondern auch für jeden Bildpunkt eine Höhenangabe in Meter bietet, und die offizielle Abkürzung NOAA des Herausgebers, der National Oceanic and Atmospheric Administration, verleitete dann zu einem Experiment...

Hier der Sourcecode geocenter.c zum verwendeten Algorithmus.

vorherige Seite 6 / 10 nächste Seite
© Holger Isenberg
web@areo.info
http://mars-news.de
Anzeige / Advertisement
  Deutsch  English
letzte Änderung: 19.10.2003
Erstveröffentlichung: 13.10.2003